Besser leben - Sandra Linde

Mehr Bewegung im neuen Jahr. Was ist noch übrig von dem guten Vorsatz?

Viele Menschen fassen zum neuen Jahr den Vorsatz, sich mehr zu bewegen. Mehr Bewegung – ein guter Vorsatz! Doch macht so ein Vorsatz überhaupt Sinn? Und wie lässt er sich langfristig umsetzen? Es ist Zeit, nach einem Monat ein Fazit zu ziehen.

Neues Jahr, neues Glück

Die guten Vorsätze fürs neue Jahr. Jeder kennt sie, jeder hat sie schon gefasst. Der Beginn eines neuen Jahres wird damit verbunden, Negatives aus dem alten Jahr hinter sich zu lassen. Am 1. Januar werden die Uhren auf Null gestellt. Ein Neustart mit dem guten Vorsatz, sich im neuen Jahr mehr zu bewegen, soll positiven Schwung bringen. Etwas für die eigene Gesundheit zu tun, die körperliche Fitness zu steigern, einen sportlichen Ausgleich zum Alltag zu schaffen, das hört sich grundsätzlich fantastisch an.

Häufig klappt es zunächst auch sehr gut mit der Umsetzung dieses Vorsatzes. Der innere Schweinehund ist überwunden, die Motivation ist groß und die ersten Wochen des Jahres mit sportlichen Aktivitäten gehen ins Land. Bei vielen lässt dann die Motivation langsam nach. Der alte Alltagstrott hat uns wieder voll im Griff, die Prioritäten verschieben sich und schnell ist der gute Vorsatz vergessen. Deshalb sollten einige Aspekte beachtet werden.

Die richtige Bewegungsform finden

Zunächst einmal sollte jeder für sich die richtige Form finden, sich sportlich zu betätigen. Nicht jeder möchte Mitglied in einem Verein sein, nicht jeder mag Hallensport, für viele ist Joggen eine Qual. Jeder sollte für sich herausfinden, was am besten zur eigenen Persönlichkeit passt. Denn es soll ja schon ein bisschen Spaß machen, sich zu bewegen. Und nur wenn Bewegung bzw. Sport Spaß machen, haben sie eine Chance, langfristig in den Alltag integriert zu werden, und der gute Vorsatz kann leichter umgesetzt werden.

Bewegung in den Alltag intergieren

Ein voller Terminkalender, lange Arbeitstage, der Job als Hausfrau und Mutter – im stressigen Alltag ist es nicht immer leicht, Lücken zu finden. Ein paar ruhige Minuten, Zeit für sich selbst, Zeit für Bewegung. Bei der Wahl der sportlichen Aktivität geht also nicht nur darum, dass man sie gerne macht, sondern sie muss auch optimal in den Alltag eingebaut werden können. Lange Anfahrtszeiten zur Sportstätte, ein Teamsport, der nur funktioniert, wenn alle Mitglieder anwesend sind, sind da schon eine Herausforderung. Radfahren, Nordic Walking, Joggen oder ein kurzes Fitnesstraining mit Geräten zuhause bieten da wesentlich mehr Planungsspielraum. Und je geringer der Aufwand, umso leichter ist es, Bewegung langfristig beizubehalten.

Letztendlich sind der eigenen Kreativität beim Gestalten des Vorsatzes zu mehr Bewegung kaum Grenzen gesetzt. Und schon Kleinigkeiten können viel bewirken. Treppensteingen statt Aufzug fahren, zu Fuß gehen statt Autofahren – auch das sind Bewegungsformen, die sich problemlos langfristig umsetzen lassen. Wichtig ist, dass man sich nicht unter Druck setzen lässt. Jeder sollte sein eigenes Tempo bestimmen und das machen, was guttut.

Fotocredit: (c) iStock.com/Dash_med


Online-Beratung durch Psychologen


Mag. Nina Harbich-Krejcik

7 Bewertungen

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin

Schreiben Sie sich Ihre Sorgen von der Seele.
Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg und freue mich auf Ihre Nachricht.

Schreiben Sie mir
Weitere Online-Psychologen anzeigen


Die Artikel im Instahelp Online-Magazin leben von persönlichen Geschichten und Erfahrungen. Wir möchten unseren Autoren die Freiheit geben, Ihre eigenen Gedanken zu äußern. Die Artikel bringen somit die persönliche Meinung der Autoren zum Ausdruck und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Instahelp wider.

Ähnliche Artikel

Entscheidungen treffen

Gute Entscheidungen zu treffen ist wichtig! Aber wie?

Wir scheitern häufig an Entscheidungen und entscheiden uns dann am Ende gar nicht. Fragen wie „Wi

mehr erfahren

Gute Vorsätze: Same procedure as every year?

Das neue Jahr steht vor der Tür. Um das zu wissen, müssen wir nicht mal auf den Kalender schauen.

mehr erfahren

Veränderung: Die Aufbruchsstimmung am Jahresanfang

Eben waren es noch die Neujahrsvorsätze, die Veränderungen anmahnten. Doch während die ersten dav

mehr erfahren

Wir sind für Sie da! ×
Herzlich willkommen bei Instahelp. Haben Sie ein persönliches Anliegen oder Fragen zu Instahelp? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und antworten Ihnen innerhalb von zwei Minuten.