Besser leben - Melanie Hetzer (Guest Author)

Wie gutes Blutdruck-Management Sie von Stress und Sorgen befreit

Wer gesund leben will, muss Körper und Geist in Einklang bringen. Schon Wilhelm von Humboldt sagte einst “Es ist unglaublich, wieviel Kraft die Seele dem Körper zu leihen vermag”. Ein ungesunder Lebensstil ist in den meisten Fällen die Ursache für eine der tödlichsten Erkrankungen weltweit – Bluthochdruck. Durch aktive Veränderungen kann man dem aber entgegenwirken. Wir zeigen Ihnen wie das genau funktioniert.

Das Zusammenspiel von Körper und Geist

In der Medizin weiß man schon lange, dass Psyche und Physis sind eng miteinander verbunden sind. Als Ursache für Herzklopfen, Nervosität oder Erröten werden oftmals Ärger, Angst oder Stress genannt. Diese Gefühle spiegeln sich unmittelbar in unserem Herz-Kreislauf-System wider und lassen Blutdruck und Puls in die Höhe schnellen.

Hoher Blutdruck – Der “Silent Killer”

Obwohl die meisten Menschen wissen, dass hoher Blutdruck ungesund ist, ist ihnen der Schweregrad der Erkrankung nicht bewusst. Jährlich sterben rund 9,4 Millionen Menschen an Folgeerkrankungen von hohem Blutdruck, wie etwa Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das macht Bluthochdruck zur einer der tödlichsten Erkrankung weltweit, noch vor Diabetes, HIV oder Alzheimer. Gleichzeitig ist Bluthochdruck aber dadurch auch, wie das Robert Koch Institut ihn nennt, der wichtigste veränderbare Risikofaktor.

Nachhaltiges Blutdruck-Management

Die Betonung liegt auf “veränderbar”. Es liegt in unserer Hand, wie sich unsere Herzgesundheit entwickelt. Die Frage ist aber, wie kann man Herr über seinen Blutdruck zu werden? Und was genau kann man machen, um den Blutdruck zu senken?

Nachhaltiges Blutdruck-Management kann helfen den Blutdruck wieder in den Griff zu bekommen. Ein gesunder Lebensstil mit ausreichend Bewegung, gesunder Ernährung und aktiver Stressreduktion kann Blutdruckwerte signifikant senken. Die Deutsche Hochdruckliga spricht sogar davon, dass je nach Ausgangswerten die Einnahme von Blutdruckmedikamenten nicht nur reduziert sondern sogar komplett weggelassen werden können.

Das Rezept für nachhaltig gute Herzgesundheit:

  • Regelmäßige Bewegung: Empfohlen werden mindestens 150 Minuten Bewegung pro Woche. Für die meisten Bluthochdruckpatienten eignen sind Spazierengehen, Radfahren oder Schwimmen.
  • Gesunde Ernährung: Eine ausgewogene Ernährung ist wichtig. Es sollte ausreichend Salat, Obst und Gemüse auf dem Speiseplan stehen.
  • Aktiver Stressabbau: Entspannungsübungen wie Yoga und Meditation können helfen zur Ruhe zu kommen.

Veränderungen im Lebensstil sind aber auch mit hoher Selbstdisziplin und Motivation verbunden. Gutes Blutdruck-Management mit genauen Aufzeichnungen über den Verlauf von Blutdruck- und Pulswerten sowie selbst gesetzte Wochen-Ziele sind hierbei der Schlüssel zum Erfolg.

Achten Sie auf einen gesunden Lebensstil und Ihre Herzgesundheit wird es Ihnen danken.

Die Autorin Melanie Hetzer ist ein Gründerin der Gesundheitsplattform Cora Health.

Fotocredit Titelbild: unsplash.com


Online-Beratung durch Psychologen


Mag. Isabelle Diwoky

9 Bewertungen

Klinische Psychologin und Gesundheitspsychologin

Schreiben Sie sich Ihre Sorgen von der Seele.
Ich unterstütze Sie auf Ihrem Weg und freue mich auf Ihre Nachricht.

Schreiben Sie mir
Weitere Online-Psychologen anzeigen


Die Artikel im Instahelp Online-Magazin leben von persönlichen Geschichten und Erfahrungen. Wir möchten unseren Autoren die Freiheit geben, Ihre eigenen Gedanken zu äußern. Die Artikel bringen somit die persönliche Meinung der Autoren zum Ausdruck und spiegeln nicht unbedingt die Meinung von Instahelp wider.


Wir sind für Sie da! ×
Herzlich willkommen bei Instahelp. Haben Sie ein persönliches Anliegen oder Fragen zu Instahelp? Wir helfen Ihnen gerne weiter.
Wir freuen uns auf Ihre Nachricht und antworten Ihnen innerhalb von zwei Minuten.